Flughafen Düsseldorf

Geschichte und Basisdaten

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf verfügt über den drittgrößten deutschen Flughafen, der – nah an Zentrum und Messe gelegen – das zentrale internationale Drehkreuz des Bundeslandes darstellt.

Die Anfänge des Flughafens gehen bis ins Jahr 1909 zurück, als in Düsseldorf die erste Luftschiffhalle gebaut wurde, bei der Graf Zeppelin 1911 selbst landete. 1913 wurde die erste militärische Luftschiffhalle auf dem heutigen Flughafengelände errichtet. Nachdem 1925 die französischen Truppen abzogen, konnte Düsseldorf den Flughafen realisieren.

1927 wurde der Flughafen offiziell eröffnet und in den Jahren danach ausgebaut und erweitert. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde er von der deutschen Luftwaffe übernommen. Nach mehreren Angriffen durch die Alliierten besetzten US-Truppen den Flughafen.

1950 gaben die britischen Streitkräfte den Flughafen offiziell der deutschen Zivilverwaltung zurück.

1996 ereignete sich eine Brandkatastrophe im Flughafen, bei der 17 Menschen ums Leben kamen und 88 verletzt wurden. Nach dem Unglück wurden mit dem Projekt „airport 2000 plus“ umfassende Um- und Neugestaltungen beschlossen, die 2003 fertiggestellt wurden. Weitere Aus- und Neubauten wurden bis 2009 errichtet.

Ein städtebauliches Projekt namens „Düsseldorf Airport City“ wird seit 2003 realisiert: ein Dienstleistungs- und Büropark mit starker Affinität zum Flughafen.

Betreibergesellschaft ist die Flughafen Düsseldorf GmbH. Der 613 Hektar große Flughafen verfügt über drei Terminals (A, B und C) und fertigt im Jahr rund 20 Millionen Passagiere sowie rund 97 Tonnen Luftfracht ab. Über 200.000 Flüge im Jahr werden über zwei Start- und Landebahnen abgewickelt, die 3.000 Meter x 45 Meter sowie 2.700 Meter x 45 Meter groß sind.

Im Jahr 2011 wurden insgesamt 197 weltweite Ziele von 74 Fluggesellschaften (hauptsächlich Lufthansa, Air Berlin sowie deren zahlreiche Partner und Tochtergesellschaften) angeflogen. Business-Jets sind hierbei nicht mitgerechnet. Von den 197 Zielen entfielen 20 auf Amerika, 14 auf Asien, 13 auf Afrika, 11 auf Deutschland und 139 auf das restliche Europa.

Die Infrastruktur ist ausgesprochen gut, mit den Airport-Arkaden ist sogar ein eigenes Einkaufszentrum vorhanden. Rund 19.500 Menschen arbeiten für den Flughafen oder die dort angesiedelten Firmen.

Lage des Flughafens

Der Flughafen liegt 6 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum Düsseldorf, in der Nähe zur Messe Düsseldorf und 4 Kilometer südwestlich von Ratingen.

Anschrift

Flughafen Frankfurt-Düsseldorf GmbH
Flughafenstraße 120
40474 Düsseldorf

Wichtige Telefonnummern und Webseiten

Flughafenauskunft
0211 / 421-0

Polizeiwache im Erdgeschoss von Parkhaus 3
0211 / 421-2266

Zoll für Passagiere: 0211 / 421-7408
Frachtabfertigung: 0211 / 421 6307
oder unter www.zoll.de

Polizeifliegerstaffel Rheinland
0211 / 939 6444

Bundespolizei
0211 / 9518 118

Luftfahrt-Bundesamt, Außenstelle Düsseldorf
0211 / 94 24 70

Landwirtschaftskammer Rheinland
0211 / 41 45 65

Wetterdienst
www.dwd.de

Anreise

Mit Kraftfahrzeugen erfolgt die Anreise über die Autobahn 44, die Teil des Autobahnrings Düsseldorf ist. Der Flughafen verfügt über eine eigene Ausfahrt.

Seit dem Jahr 2000 existiert der Bahnhof „Düsseldorf Flughafen“. Dieser ist von den Terminals circa 2,5 Kilometer entfernt. Die Verbindung ist durch eine führerlose Schwebebahn sichergestellt.

Eine S-Bahn-Linie sowie vier Buslinien halten direkt bei den Terminals.

Taxis fahren den Flughafen zu jeder Tages- und Nachtzeit an.

Essen und Trinken

Die zahlreichen Bäckereien, Cafés, Bars, Bistros und Restaurants haben 365 Tage im Jahr geöffnet.

4 Cani
Airport-Arkaden
Italienisches Essen

Amoriba
Flugsteig A
Café, Bar, Bistro Anadolu
Ankunft
Bistro, Bar

b2b
Check-In Halle
Café, Bar, Bistro

BOOST Juice Bars
Check-In Halle
Saftbar

Cafetiero
Airport-Arkaden, Flugsteig C
Café, Bar

Caffè Ritazza
Check-In Halle
Café, Bar

Chalet
Check-In Halle
Café, Bar

Chicago
Öffentlicher Bereich
Café, Bar, Bistro

hemingway's
Check-In Halle
Café, Bar, Bistr

hub CONVENIENCE
Ankunft
Snacks

Italissimo
Flugsteig C
Café, Bar, Bistro, italienisches Essen

Kamps
Airport-Arkaden
Bäckerei

Kikaku
Airport-Arkaden
Restaurant, asiatisches Esen

La Gondola
Ankunft
Eiscafé

Le Delizie
Airport-Arkaden
Café, Bar, Bistro, italienisches Essen, Süßwaren

Leysieffer Bistro
Flugsteig B (Ebene 1)
Flugsteig B (Ebene 2)
Café, Bar, Bistro, Restaurant

Leysieffer Chocolaterie und Convenience
Flugsteig B (Ebene 1)
Flugsteig B (Ebene 2)
Chocolatier & Süßwaren

Loreley Bistro
Flugsteig B (Ebene 1)
Café, Bar, Bistro

Marché Bakery
Airport-Arkaden, Flugsteig C
Bäckerei, Cafe

Marché Restaurant
Flugsteig C
Restaurant, Saftbar

McCafé
Ankunft
Cafe

McDonald’s
Ankunft
Restaurant

Mövenpick Café
Café, Bar, Bistro

Mövenpick Ice Bar
Cafe, Eiscafé, Snacks

Nordsee
Airport-Arkaden
Restaurant

Plaza
Flugsteig B (Ebene 2)
Café, Bar, Bistro

Red Baron
Airport-Arkaden
Restaurant, Café, Bar, Bistro

Restaurant Ark
Flugsteig A
Restaurant, Bistro

REWE CITY Markt
Ankunft
Snacks, Supermarkt

San Pino
Flugsteig A
Restaurant, Saftbar, Bistro, Bar

Sportsbar
Flugsteig C
Café, Bar, Bistro

Starbucks
Ankunft
Café, Bar

WAVE Wellnessbar
Ankunft
Café

Wiesn
Airport-Arkaden
Bistro, Bar

Zigolini
Flugsteig C
Restaurant, italienisches Essen

Zum Schiffchen
Ankunft
Bistro, Bar

Banken, Geldautomaten etc.

Zwei Filialen der Change-Group befinden sich im Terminal auf der Abflugebene, eine weitere in der Ankunft. Darüber hinaus ist eine Filiale der Stadtsparkasse Düsseldorf in Ankunftsebene vorhanden.

EC-Geldautomaten befinden sich in den Airport-Arkaden, in der Abflugebene, in der Ankunftsebene, ferner am Bahnhof „Düsseldorfer Flughafen“.

Gepäck und Gepäckermittlung

Alle Check-in-Schalter befinden sich in der Abflughalle. Die Check-in-Zeiten richten sich nach den jeweiligen Fluggesellschaften. Einige Fluggesellschaften bieten das sogenannte Late-night-Check-in an, also das Einchecken am Vorabend des Fluges. Diese sind unter http://www.dus-int.de/dus/latenightcheckin einsehbar.

Unter http://www.dus-int.de/dus/gepaeckermittlung sind, nach den einzelnen Fluggesellschaften sortiert, die Telefonnummern aufgelistet, die für die Ermittlung verloren gegangenen Gepäcks zuständig sind.

Des Weiteren kann im Fundbüro geforscht werden. Dieses befindet sich im Erdgeschoss von Parkhaus 3. Öffnungszeiten: 4:00 Uhr bis 24:00 Uhr Telefon: 0211 / 421-2515 E-Mail: fundbuero@dus-int.de

Die Gepäckaufbewahrung befindet sich im Erdgeschoss von Parkhaus 3. Jede Art von Gepäck kann hier abgegeben werden. Die Preise richten sich nach Größe und Gewicht des Gepäckstücks.

Hotels

Das Sheraton Düsseldorf Airport-Hotel (Telefon 0211 / 41730) befindet sich auf dem Dach von Parkhaus 3. Das Maritim Airport-Hotel Düsseldorf (Telefon 0211 / 172020) liegt direkt neben dem Terminal.

Über die kostenfreie automatische Hotelinformation unter der Nummer 0211 / 172020 können Zimmer in den zahlreichen Hotels in der Umgebung reserviert werden.

Parken

Der Flughafen verfügt über insgesamt 20.000 Parkplätze, die übersichtlich farbig gekennzeichnet sind. Die orangefarbenen Parkplätze befinden sich besonders nah am Terminal, die gelben sind günstiger und die roten sind Langzeitparkplätze.

Unter http://parkplatzreservierung.duesseldorf-international.de kann gegen Gebühr vorab ein Parkplatz reserviert werden.

Mietwagen

Alle Autovermietungen befinden sich im zentralen Ankunftsbereich.

AVIS
Telefon 0211 / 4216747

Europcar
Telefon 0211 / 942380 oder 0180 / 58000

Hertz
Telefon 0211 / 411083 oder 0180 / 5333535

Sixt
Telefon 0180 / 5252525

Thrifty
0211 /41604440

Kommunikation

Telefon: 0211 / 421-0
Telefax: 0211 / 421-6666
Internet: www.duesseldorf-international.de
Telefon: 0211-421-0
Fax: 0211-421-6666

Konferenzräume

Der Flughafen verfügt über eigene Tagungs- und Konferenzräume und einen Veranstaltungsraum, der bis zu 2.450 Personen Platz bietet. Weitere Informationen sind über die Flughafenauskunft unter Telefon 0211 / 421-0 erhältlich.

14. Sonstiges

Der Flughafen bietet behinderten Fluggästen bevorzugten und erweiterten Service an. Um dies zu gewährleisten, ist die rechtzeitige Information bei der Fluggesellschaft empfehlenswert, die dann alles in die Wege leitet.

Für Behindertengruppen bietet der Flughafen ein gesondertes Check-in an. Dies muss ebenfalls vorher angemeldet werden.

Schwerbehinderte Gäste können kostenlos parken, sofern sie einen vom Straßenverkehrsamt ausgestellten blauen Parkausweis bzw. Europäischen Parkausweis besitzen. Dies gilt für die Bereiche Terminal und Langzeit, ausgenommen sind die Parkplätze P11 und P12.

Der Flughafen bietet Flughafenführungen sowie zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen an, über die die Homepage www.duesseldorf-international.de ausführliche Informationen bietet.